Zitat

"Es ist ein Gefühl wie Heimweh und Fernweh zugleich. Wenn alles im Lot zu sein scheint und dennoch eine Sehnsucht aufblitzt. Ein imaginärer Ort, wo das Vertraute und das Fremde einander berühren. Das verleiht Bruns Sound diese persönliche Färbung." Pirmin Bossart

Portrait Albin Brun (arttv)

Ein kurzes aktuelles Portrait über Albin Brun auf arttv: Link

Albin Brun & Kristina Brunner

Mit der wunderbaren Cellistin und Schwyzerörgelispielerin Kristina Brunner bin ich sehr oft unterwegs. Wir sind kontinuierlich am Proben und Erarbeiten neuer Eigenkompositionen. 2023 haben wir unsere zweite CD "Innerland" veröffentlicht, die wir auch 2024 an zahlreichen Konzerten vorstellen.

Neu auf Youtube:
"Innerland" Konzertausschnitte 1
"Innerland" Konzertausschnitte 2
"Fex" live

Am 17. & 18. September 2024 werden wir das neue Album "Bach" mit zwei exklusiven Konzerten im Kleintheater Luzern vorstellen. Es enthält 9 ausgewählte Sätze aus Johann Sebastian Bachs 6 Suiten für Violoncello solo, welche von Albin Brun und Kristina Brunner adaptiert und erweitert und von Marco Jencarelli in den SoundfarmStudios aufgenommen wurden. Die Stücke mit Namen wie "Bourrée im Chörbli", "Ma Gigue magique" oder "Gavotte's that?" wurden in den Besetzungen Schwyzerörgeli & Sopransax, Tenorsax & Cello sowie 2 Schwyzerörgeli eingespielt.

Zudem haben wir 2023 die Filmmusik zum Dokfilm "Im Land der verbotenen Kinder" von Beat Bieri und Jörg Huwyler komponiert und aufgenommen. Der Film wurde in verschiedenen Kinos in der ganzen Schweiz sowie auch im Fernsehen SRF 1 gezeigt.

Filmplakat Im Land der verbotenen Kinder (PDF)

Albin Brun & Gäste (Konzertreihe 2024/2025)

Ab 2024 gibt es die neue Konzertreihe "Albin Brun & Gäste" in der Kulturmühle Horw, wo ich befreundete Musiker:innen einladen darf, um mit ihnen zu spielen. Bereits fixiert sind die folgenden Termine:

#1: Ruedi Häusermann & Albin Brun "Briefwexel" (9.3.24)
#2: NAH Quartett (17.5.24)
#3: Albin Brun mit Evelyn & Kristina Brunner (18.10.24)
#4: Albin Brun Quartett (18.1.25)

Albin Brun Quartett

Das Albin Brun Quartett mit Patricia Draeger (Akkordeon), Claudio Strebel (Bass) und Markus Lauterburg (Schlagzeug, Perkussion) ist regelmässig am Proben von neuen Eigenkompositionen.
Das nächste Konzert: 1.9.24 in der ref. Bergkirche auf Rigi Kaltbad.

Für 2025 ist die Veröffentlichung eines Albums geplant.

Mit den wunderbaren Singfrauen Winterthur haben wir 2022 die CD "wieder unterwegs" (Zytglogge) veröffentlicht.

Walter Sigi Arnold & Albin Brun

Auch 2024 werden wir mit "Die grosse Angst in den Bergen" von Charles Ferdinand Ramuz auf verschiedenen Kleinkunstbühnen unterwegs sein. (Lesung mit Live-Musik)

Flyer Die grosse Angst in den Bergen (PDF)

Ala Fekra

Mit der schweizerisch-ägyptischen Formation Ala Fekra von Patricia Draeger sind wir weiterhin aktiv. Dazu gehören neben Patricia auch die Ägypter Amr Darwish (Violine) und Mahmoud Desouki (Oud) aus Kairo sowie die Schweizer Sämi Baur (Perkussion) und neu Bänz Oester am Kontrabass. Seit 2018 spielen wir zahlreiche Konzerte in Ägypten (u.a. im Opernhaus Kairo) und in der Schweiz (u.a. am Jazzfestival Willisau).
Im Mai/Juni 2024 sind wir wieder auf Schweizer Tournée mit Konzerten in Thalwil, Willisau, Eigenthal, Seon, Zürich und Zug.

Ala Fekra Flyer 2023 (PDF)

Ruedi Häusermann & Albin Brun

Am Do, 25. Januar 2024 werden wir in Lenzburg zum ersten Mal mit dem "Briefwexel" an die Öffentlichkeit treten. Man darf sich auf Gedichte sowie Kompositionen der beiden Herren freuen. Am Sa, 9. März 2024 folgt die zweite Aufführung in der Kulturmühle Horw.

Albin Brun & Markus Lauterburg

Auch mit dem grossartigen Schlagzeuger und Perkussionisten Markus Lauterburg spiele ich immer wieder im Duo. (2023 u.a. an der Preisverleihung des Solothurner Literaturpreises.) Zudem traten wir auch im Trio und Quartett mit der wunderbaren Saxofonistin Nicole Johänntgen auf.

Andreas Gabriel Ensemble - Verändler

Für das Festival Stubete am See in Zürich hat der Geiger Andreas Gabriel die Auftragskomposition "Verändler" geschrieben und dafür das Andreas Gabriel Ensemble zusammengestellt. Mit dabei sind Andreas Gabriel (Violine), Simon Heggendorn (Violine), Martin Korrodi (Violine), Kristina Brunner (Cello), Fränggi Gehrig (Akkordeon), Balthasar Streit (Trompete), Roger Konrad (Posaune, Euphonium, Alphorn), Albin Brun (Sopran- und Tenorsax), Jürg Nietlisbach (Gitarren, Halszither), Pirmin Huber (Kontrabass, Büchel).
Wir spielten den "Verändler" u.a. an den Festivals Alpentöne Altdorf, Alpenklang Bern, Flimsfestival und an den Stanser Musiktagen sowie in Basel, Zürich, Ascona und am Festival Rudolstadt in Deutschland.
Am 8. Dezember 2023 fand das bisher letzte Konzert im Kreuz Nidau (Biel) statt.

Bandella Vista Mare

Die Bandella Vista Mare ist ein Zusammenschluss der Tessiner Band Pierino i e lupi mit der Bandella Chilometro Zero. Peter Zemp hat das Projekt initiiert und neue Kompositionen geschrieben. Ich bin als Gast dabei und habe auch 2 eigene Stücke für diese Besetzung arrangiert. Eine CD, aufgenommen im Radiostudio Lugano, ist im Sommer 2021 erschienen. Nach Konzerten u.a. in Locarno, Mendrisio, Vico Morcote, Hochdorf, Bellinzona, Zürich, Klosters, Arogno sowie am Festival Alpentöne Altdorf und in der Tonhalle Zürich spielten wir im Dezember 2022 unser vorläufig letztes Konzert bei Jazz in Bess in Lugano.
Mit Peter Zemp (Akkordeon, Leitung), Simone Mauri (Bassklarinette), Albin Brun (Sopransax), Santo Sgrò (Perkussion), Peo Mazza (Schlagzeug), Emanuele Delucchi (Klarinette), Benedetto Castelli (Trompete), Stefano Piazza (Waldhorn), Daniele Giovannini (Euphonium), Andrea Norghauer (Tuba).
Auch 2024 wird ein Konzert stattfinden: am Sa, 25.5. um 14.00h am Volksmusikfestival in Altdorf. (Theater Uri)

Chorprojekte

Auch Chorprojekte sind immer wieder Teil meiner Arbeit.

Im April 2023 fanden unter dem Titel "UNDERWÄGS" - Volkslieder auf Klangreise" 3 Konzerte statt mit dem Projektchor Willisau unter der Leitung von Moana N. Labbate zusammen mit Claudia Greber (Sologesang) und Peter Estermann (Piano) in Alberswil und Luzern statt. Im nächsten Projekt mit der gleichen Besetzung werden wir uns mit Musik aus Osteuropa beschäftigen. ("Ostwärts")

Nach der schönen Zusammenarbeit mit Pirmin Lang und dem G.F. Händel-Chor Luzern ist ein weiteres Projekt mit ihm in Planung, und zwar mit dem Vokalensemble Luzern und dem Albin Brun Quartett im Herbst 2025.

Mit dem Chor CantAlbis (Leitung: Markus Etterlin) hat das Albin Brun Quartett im Dezember 23 / Januar 24 das Projekt "Baroque meets Jazz" mit Musik von M.A. Charpentier und J.S. Bach.aufgeführt. Mit dabei waren auch Mutsumi Ueno (Orgel) und Claude Vallotton (Blockflöte).

Bei zahlreichen Projekten von Peter Roth war ich als Solist dabei. Die letzten Kollaborationen mit dem Chorprojekt St.Gallen waren "Wisst ihr denn nicht? - Ein Requiem für die Lebenden" und "PULS 54 - Media Vita in morte sumus" zum Gedenken an den Schriftsteller Niklaus Meienberg. Als Gesangssolist*innen wirkten Barbara Balzan und Peter Rinderknecht mit.
Video vom Konzert in Trogen AR vom 5.9.2021


Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit vom Albin Brun Quartett mit den Singfrauen Winterthur unter der Leitung von Franziska Welti mit wunderbaren Konzerten 2018 und 2021 erschien 2022 die CD "Wieder unterwegs" beim Zytglogge-Verlag.
Video vom Konzert in Winterthur ZH vom 4.11.2021

Albin Brun & Bruno Amstad

Die Konzerte vom Duo Albin Brun & Bruno Amstad ("Albireo") an verschiedenen Jazzfestivals in Osteuropa (Polen, Ukraine, Slowakei, Moldawien) sind auf grosse Begeisterung gestossen. (Konzertausschnitt).
Auch 2023 fanden verschiedene Konzerte statt.

Konzert in Armenien

Vom Konzert in Yerewan, das ich 2022 mit dem Quartett von Tigrane Kazazian spielen durfte - Tigrane Kazazian (Oud), Lucy Khanyan (Piano), Gurgen Ebejyan (Bass), Movses Ebejyan (Perkussion) - gibt es ein Video mit Konzertausschnitten: Link

Im August 2023 spielte ein Quintett mit Tigrane Kazazian und Lucy Khanyan sowie Albin Brun, Claudio Strebel (b) und Markus Lauterburg (dr) auf Einladung des Festivals "Puplinge Classique" in Genf. (www.puplinge-classique.ch)

Tonhalle-Orchester Zürich: "Längi Zyt"

Das Tonhalle-Orchester Zürich spielte meine Komposition "Längi Zyt" im Arrangement von Florian Walser am 20.8.2022 in der Tonhalle Zürich. Grosse Ehre! Hier ist eine Aufnahme.

"Längi Zyt" Tonhalle Orchester (mp3) (PDF)

Albin Brun Quartett & Vocabular in Schola "tempus fluit - tempus fugit"

Im Rahmen des Kulturprojekts "Die andere Zeit" der Albert Koechlin Stiftung haben wir ein Konzertprogramm unter dem Titel "tempus fluit - tempus fugit" erarbeitet. In diesem Projekt verbinden sich gregorianische Choräle mit Kompositionen und Improvisationen. Mit dabei sind das Albin Brun Quartett (mit Patricia Draeger, acc & fl / Claudio Strebel, b / Markus Lauterburg, dr, perc) sowie Guido Gassmann und das A-Cappella-Ensemble Vocabular in Schola. Die 8 Konzerte sind auf eine sehr grosse Resonanz gestossen und wir planen, das Projekt weiterzuführen. Trailer

Albin Bruns NAH Quartett

Aus Albin Bruns NAH Trio (mit Marc Unternährer, Tuba und Andy Aegerter, Schlagzeug) ist dank dem Geiger Andreas Gabriel vor einiger Zeit Albin Bruns NAH Quartett geworden. Nach zahlreichen Konzerten und Festival-Auftritten sowie der Produktion der CD "Wegmarken" ist es ruhiger geworden um das Quartett.
Doch am 17.Mai 2024 findet wieder einmal ein Konzert statt in der Kulturmühle Horw.

KAZALPIN

KAZALPIN, das gemeinsame Projekt vom Albin Brun Alpin Ensemble mit dem Frauen-Vokal-Trio Akana aus Minsk in Belarus (Weissrussland) hat nach 10 wunderbaren Jahren und zahlreichen Konzerten in der Schweiz, in Belarus, Italien und Deutschland am 30.11.2019 das Abschiedskonzert gegeben.