AKTUELL

Das Albin Brun Trio mit Patricia Draeger (Akkordeon) und Claudio Strebel (Bass) ist regelmässig am Proben von neuen Stücken aller Bandmitglieder. Konzertdaten siehe unter "Konzerte".
Auch mit dem Schlagzeuger und Perkussionisten Markus Lauterburg spiele ich ab und zu im Duo. Am Sa, 21. August 2021 treten wir in einem speziellen Trio-Konzert mit der tollen Saxofonistin Nicole Johänntgen im Plattenbergwerk Engi, einem ehemaligen Schieferbergwerk im Kanton Glarus, auf. Ich freue mich sehr auf dieses aussergewöhnliche Konzert!
Im Rahmen des Kulturprojekts "Die andere Zeit" der Albert Koechlin Stiftung haben wir ein Konzertprogramm unter dem Titel "tempus fluit - tempus fugit" erarbeitet.
In diesem Projekt verbinden sich gregorianische Choräle mit Kompositionen und Improvisationen. Mit dabei sind das Albin Brun Quartett (mit Patricia Draeger, acc & fl / Claudio Strebel, b / Markus Lauterburg, dr, perc) sowie Guido Gassmann und das A-Cappella-Ensemble Vocabular in Schola. Die 8 Konzerte sind auf eine sehr grosse Resonanz gestossen und wir planen, das Projekt weiterzuführen.
(Trailer unter "Andere Projekte" / Albin Brun Quartett & Vocabular in Schola)
Das Konzert vom Duo Albin Brun & Bruno Amstad ("Albireo") am Jazzfestival "Voicingers" in Zory (Polen) ist auf grosse Begeisterung gestossen. (Konzertausschnitt bei Brun & Amstad unter "Video"). Dank diesem Auftritt wurden wir an verschiedene Jazzfestivals in der Ukraine, der Slowakei und in Moldawien eingeladen.
Das bislang letzte Konzert fand am 11.11.20 bei jazz:now in Frauenfeld TG statt.
KAZALPIN, das gemeinsame Projekt vom Albin Brun Alpin Ensemble mit dem Frauen-Vokal-Trio Akana aus Minsk in Belarus (Weissrussland) hat nach 10 wunderbaren Jahren und zahlreichen Konzerten in der Schweiz, in Belarus, Italien und Deutschland am 30.11.2019 das Abschiedskonzert gegeben.
Auch Chorprojekte sind immer wieder Teil meiner Arbeit. Ich werde weiterhin als Solist bei Peter Roths neuem Werk "Wisst ihr denn nicht? - Ein Requiem für die Lebenden" mit dem Chorprojekt St.Gallen dabeisein. Zudem bin ich auch bei seiner Komposition "Media Vita - PULS 54" zum 80. Geburtstag von Niklaus Meienberg dabei. (Konzerte: 5.9.21 Trogen/ 12.9.21 Zürich / 18.9.21 St.Gallen)
Mit den Winterthurer Singfrauen unter der Leitung von Franziska Welti finden im Oktober / November 2021 Konzerte und CD-Aufnahmen statt.
Mit der grossartigen Akkordeonistin Patricia Draeger spiele ich seit langer Zeit in verschiedenen Formationen, oft auch im Duo. Ich freue mich, auch in ihrer schweizerisch-ägyptischen Formation Ala Fekra dabeizusein. Dazu gehören die ägyptischen Musiker Amr Darwish (Violine) und Yamen Abdallah (Qanun) sowie die Schweizer André Pousaz (Kontrabass) und Sämi Baur (Perkussion).
Nach verschiedenen Konzerten in Ägypten und in der Schweiz (u.a. am Jazzfestival Willisau) haben wir im Frühling 2020 unsere erste CD "Ala Fekra" veröffentlicht. (Video-Impressionen unter "Andere Projekte / Ala Fekra".)
Im Herbst
2021 werden wir wieder in der Schweiz auf Tournee sein.
Mit der wunderbaren Cellistin und Schwyzerörgelispielerin Kristina Brunner bin ich seit 2017 regelmässig unterwegs. Jetzt ist unsere erste CD "Midnang" erschienen, sie kann per Mail bestellt werden. Wir präsentieren sie 2021 live u.a. in Zürich, Lausanne, Bern, Ascona, Basel, Liestal, Luzern, Zug, Spiez, Brugg, Braunwald, Mogelsberg etc. (Daten siehe unter "Konzerte"). Ein paar Impressionen von unserem Konzert am Festival Alpentöne in Altdorf 2019 finden sich unter "Videos" bei "Albin Brun & Kristina Brunner". Oder ein aktueller Podcast von Jodok Kobelt unter www.globalsounds.info
Für das Festival Stubete am See in Zürich hat der Geiger Andreas Gabriel die Auftragskomposition "Verändler" geschrieben und dafür das Andreas Gabriel Ensemble zusammengestellt. Mit dabei sind Andreas Gabriel (Violine), Simon Heggendorn (Violine), Martin Korrodi (Violine), Kristina Brunner (Cello), Fränggi Gehrig (Akkordeon), Balthasar Streit (Trompete), Roger Konrad (Posaune, Euphonium, Alphorn), Albin Brun (Sopran- und Tenorsax), Jürg Nietlisbach (Gitarren, Halszither), Pirmin Huber (Kontrabass, Büchel).
Wir spielten den "Verändler" u.a. an den Festivals Alpentöne Altdorf, Alpenklang Bern oder Flimsfestival sowie in Basel und Zürich. Die geplanten Konzerte 2021 an den Stanser Musiktagen und am Festival Rudolstadt in Deutschland mussten leider abgesagt werden. Geplant sind Studioaufnahmen vom "Verändler".
Die bandella vista mare ist ein Zusammenschluss der Tessiner Band Pierino i e lupi mit der Bandella Chilometro Zero. Peter Zemp hat das Projekt initiiert und neue Kompositionen geschrieben. Ich bin als Gast dabei und habe auch 2 eigene Stücke für diese Besetzung arrangiert. Eine CD, aufgenommen im Radiostudio Lugano, wird im Sommer 2021 erscheinen. Konzerte sind bisher fixiert am Festival Alpentöne, in Locarno, Vico Morcote, Hochdorf und Zürich. Mit Peter Zemp (Akkordeon, Leitung), Simone Mauri (Bassklarinette), Albin Brun (Sopransax), Santo Sgrò (Perkussion), Peo Mazza (Schlagzeug), Emanuele Delucchi (Klarinette), Benedetto Castelli (Trompete), Stefano Piazza (Waldhorn), Daniele Giovannini (Euphonium), Andrea Norghauer (Tuba).
Aus Albin Bruns NAH Trio ist - dank dem Geiger Andreas Gabriel - vor einiger Zeit Albin Bruns NAH Quartett geworden. Nach zahlreichen Konzerten und Festival-Auftritten sowie der Produktion der CD "Wegmarken" sind wir weiterhin unterwegs. Vom Stück "Xeehadi ide Seebadi" gibt es ein neues Video. (Siehe unter "Albin Bruns NAH Quartett / Videos".)